Termine

Neuigkeiten aus dem Landesverband

Seite 1 von 6   »

Tourenskippertreffen des MYV SH

An die Verbandsmitglieder des Motor-Yacht-Verbandes Schleswig-Holstein, sowie alle Freunde und Gönner des Tourenskippertreffen des MYV SH.
 
Trotz der Mehrarbeit, durch die Umwandlung des DMYV in den Verband der Verbände, konnten wir mit den Planungen und Vorbereitungen des diesjährigen TST rechtzeitig beginnen. Aber leider wurden wir durch die Ereignisse der Gieselau-schleuse betreffend zu einer gewissen Zurückhaltung gezwungen. Zwar ist die Gieselauschleuse inzwischen wieder für betriebsbereit erklärt worden, aber mit zwischenzeitlichen, kurzen Sperrungen muss jederzeit gerechnet werden. Zudem verhalten sich die Eidervereine, sowie alle weiteren Verbandsvereine doch sehr bedeckt, was ein befahren der Eider betrifft.
Da wir keinerlei Rückmeldung der einzelnen Vereine erhielten, sind wir seitens des MYV SH der Meinung, dass man selbst in den Vereinen unschlüssig über die Zukunft der Eider, der einzelnen Häfen und der in der Eider beheimateten Boote ist.
 
Deshalb kamen wir für dieses Jahr zu der Erkenntnis, dass die einzelnen Besatzungen vielleicht TST gesättigt sind.
Dies lässt uns leider nur zu einem Ergebnis kommen, das diesjährige TST abzusagen.

Wir möchten darum nochmals alle Vereinsvorstände aufrufen, uns eine schriftliche Nachricht mit folgender Fragebeantwortung bis spätestens zur nächsten JHV 2017 zukommen zu lassen:
Ist ein weiteres TST in den nächsten Jahren von den Vereinen auch weiterhin gewünscht, oder soll eine Unterbrechung eingelegt werden?
In der Hoffnung, nächstes Jahr mit neuer Energie und Tatendrang eine Veranstaltung durchführen zu können, verbleiben wir mit den besten Wünschen, einer dennoch guten Saison, euer MYV SH
Für den Vorstand


Wolfram Marek

weiterlesen


Spaß auf der Eider

Friedrichsgraben

Am 2. Juli bewiesen die Jugendlichen von den Wassersportfreunden Hohner Fähre ihr sportliches Können. Unter den strengen Augen des 1. Vorsitzenden Bernd Sitter mussten sie einen vorgesteckten Parcour auf der Eider bewältigen. Erst im Schlauchboot dann mit einem Kanu. Wind und etwas Nass von oben konnten die gute Laune und den Spaß nicht trüben.

 

 

weiterlesen


An der Hohner Fähre wurde die Blaue Flagge gehisst

Friedrichsgraben

Für die Wassersportfreunde Hohner Fähre e.V. war es ein großer Tag. Am Sonntag wurde der Sportboothafen des Vereins als einer von 14 in Schleswig-Holstein und einziger im Binnenland mit der Blauen Flagge 2016 ausgezeichnet.

 „Klein, aber oho“ nannte Annegret Gülker,                       Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für  Umwelterziehung e.V., die gut ausgerüstete Steganlage  an der Eider. Mit 19 Liegeplätzen gehört sie zu den kleinsten im Land, was die Vereinsmitglieder nicht davon abhielt sich auf die Blaue Flagge zu bewerben. Für die Auszeichnung sind zahlreiche Auflagen zu erfüllen, unter anderem die Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften, eine regelmäßige Überprüfung der Wasserqualität und die fachgerechte Entsorgung.

Der Vorsitzende der Wassersportfreunde Hohne Fähre, Bernd Sitter, ist stolz auf die Auszeichnung. "Die Blaue Flagge bringt Verantwortung mit sich, denn sie wird jeweils nur für eine Saison verliehen und muss dann neu beantragt werden“, sagte Sitter. Das bedeutet, dass auch die Prüfung jährlich gemacht wird. Die Verantwortung, so Sitter weiter, wolle man als Verein gern tragen. Der Sportboothafen Hohner Fähre ist damit die einzige blau beflaggte Marina im Binnenland.

Die Blaue Flagge ist das erste gemeinsame internationale Umweltsymbol für Sportboothäfen und Badestellen. Seit 1987 wird sie in Europa verliehen, seit 1998 erstmals auch in Deutschland. Betreiber und Kommunen können sich erfolgreich auf sie bewerben, wenn sie die Kriterien unter www.blaue-flagge.de erfüllen.

weiterlesen